Aktuell


Termine


Hengstparade Marbach - 3. Oktober 2019

  • Für Donnerstag, 3. Oktober 2019, organisiert einer unserer Gründungsmitglieder, Bernhard Bumb, eine Tagesfahrt im Reisebus zur Hengstparade im Haupt- und Landgestüt Baden-Württemberg in Marbach a. d. Lauter/Schwäbische Alb.
    Die Veranstaltung beginnt um 12 Uhr und dauert ca. 4 Std. Der Reisebus fährt 7:30 Uhr an der Stadthalle Speyer ab und ist ca. 21 Uhr wieder in Speyer. Die Ausfahrt ist im Rahmen der Leser-Fahrt des Speyer-Report/Verlag Bernhard Bumb und dadurch zu attraktiven Preisen möglich:
    Platz/Reisebus: 10 € (statt 14 €) / Ticket Hengstparade/Erw. 20 € (statt 26 €) / Ticket Hengstparade/Besucher bis 15 Jahren 13 € (statt 18 €) / Ticket Hengstparade/Behinderte mit Ausweis 13 € (statt 18 €) €.
  • Anmeldeschluss bzgl. begehrter Plätze: 30. April 2019.
  • Informationen oder Anmeldungen über speyer.report@gmx.de 

Aktuell


Siegreiche Reitclub-Sportlerinnen in Schwalbach

Die Freiluftturniersaison nähert sich langsam dem Ende und die Amazonen des Speyerer Reitclubs haben nochmals alles gegeben.

So waren sie auch beim Vielseitigkeitsturnier in Schwalbach (Saarland), das auch zum Amateur Cross Cup Vorderpfalz zählte, am Start.

Mit Gold und Silberschleifen bei diesem Finalturnier auf der Reitanlage in Schwalbach wurden die beiden RC Sportreiterinnen Anne Pompilio-Hartz (Lyris) und Annabelle Stedler (Ammy) als Gewinnerinnen  des Amateur Cross Cups ausgezeichnet.

Als Siegerin  bei der Cupwertung Einsteiger WB in der Vielseitigkeitsreiterei konnte Anne Pompilio-Hartz die Glückwünsche und die Goldschleife beim Geländetag vor Ort von den Veranstaltern entgegen nehmen.

 

Stationen der Vielseitigkeitsturniere waren am 4. März und 3.-5 August jeweils  in Speyer, am 8./9. September in Zeiskam und eben am  vergangenen Sonntag der Finallauf in Schwalbach / Saarland.

Die seit dem neunten Lebensjahr reitende Pferdebegeisterte Anne Pompilio-Hartz gewann mit deutlichen Punktevorsprung auf ihrer Lyris diese Cup-Wertung; die beiden sind seit über 15 Jahren ein Herz und eine Seele, das merkt man sofort.  Zweite wurde Annabelle Stedler mit  Ammy.

 

Mit einem fabelhaften Ritt deklassierte Lisa Hemmer ihre Buschreiter-Konkurrentinnen im Stilgeländeritt der Leistungsklasse L in Schwalbach. Gesattelt hatte die RC Starterin Lisa Hemmer die zwölfjährige Trakehnerstute Gio Conda 3 und siegte mit sagenhaften 8,0 Punkten.

Mit der goldenen Siegschleife freute sich die 22 jährige Studentin riesig, wieder oben auf dem Siegertreppchen zu stehen. Ihre ganze Leidenschaft gehört den Pferden, seit frühester Kindheit reitet sie mit den unterschiedlichsten Pferden. Mächtig stolz ist sie auf das dunkelbraune Pferd, das sie liebevoll „Grumbi“ nennt. 

Die RC-Mehrfachstarterin Lisa Hemmer verfehlte mit 0,4 Punkten Rückstand eine weitere tolle Platzierung. Als Fünftbeste über die Ziellinie, zeigte sie mit dem erst vierjährigen Trakehner Wallach Gentle Herman eine stolze Leistung.

Die nächsten großen Höchstleistungen stehen an vom 11. bis 14. Oktober 2018 bei einem internationalen Vielseitigkeitswettbewerb beim  Strzegon-Oktober Festival / Polen. Voller Erwartung und Vorfreude auf dieses Prüfungslevel und die kommende Herausforderung des internat. Saisonabschluss  für 2018 ist dabei Lisa Hemmer.  

 

Mit der gleichen Punktzahl wie ihre Tochter endete Beate Hemmer auf dem zehnjährigen Wallach Get on Top 2 in dem hart umkämpften Stil-Geländeritt der Kl. A*. Nur  0,1 Punkte fehlten am  ihr zum Klassensieg. „Anfangs etwas zögerlich die Performance angeritten“, meinte später die strahlende RC-Sportlerin, doch letztendlich sichtlich zufrieden als Zweitplatzierte mit 8,0 Punkten bei den engen Punkteabständen.  

Ihre Vereinskollegin Patricia Walter auf Blue Viktor AA musste am vorletzten Hindernis noch eine Verweigerung ihres Pferdes hinnehmen und fiel damit leider zurück. Dennoch insgesamt ein guter Ritt.

 

Text und Fotos: Helmfried Schneider

 

Hierzu ist gibt es auch noch einen Bericht in der Rheinpfalz (.jpg download).



 Erfolgreiche Reiterinnen des RC Speyer beim Herbstturnier in Zeiskam vom 31.8.-2.9.2018

Mit dem Landesmeistertitel für Reiter bei den Landesmeisterschaften der Vielseitigkeit Rheinland-Pfalz in Zeiskam ist die Speyererin Lisa Hemmer heimgekehrt. Die zwölfjährige Trakehnerstute Gio Conda 3 hatte sie in der Vielseitigkeitsprüfung auf VL*- Niveau nicht im Stich gelassen. Des Weiteren reichte es für Lisa Hemmer zum beachtenswerten dritten Gesamtplatz in dem starken Starterfeld. Mit Mirar einem sechsjährigen Trakehner

Wallach wurde sie in der zweiten Wertungsprüfung Zweite und holte somit eine

weitere Schleife ab.

Reitamazone Theresa Berkel vom RC Speyer auf Orofino 10 belegte mit 7,5 Punkten den zweiten Platz in der Dressurprüfung KL A**. Ihre Clubkameradin Anne Pompilio-Hartz erzielte mit dem 10-jährigem Emilio Mio Westfalen Wallach den fünften Platz mit 6.9 Punkten.

RC-Vereins-Mitstreiterin Jenny Sester wurde bereits am Samstag Achte in der Dressurprüfung Kl. A* und Janina Heyng belegte mit ihrem achtjährigen Oldenburger Wallach Rodizetti in der Springprüfung KL A** den dritten Platz in Ihrer Abteilung.

 Mehr Details in folgenden Online-Foren:

 https://www.wochenblatt-reporter.de/speyer/c-lokales/lisa-hemmer-vom-rc-speyer-holt-den-landesmeistertitel_a20708

 https://www.speyer-kurier.de/sport/artikel/lisa-hemmer-vom-rc-speyer-holt-den-landesmeistertitel/

 https://speyer24news.de/Sport/Reitclub-Speyer/ 

http://www.speyer-report.de/index.php/pferdesport/6658-lihelandesm

 


 

Pfalzmeisterschaft: Die Amazonen vom Reitclub Speyer jubeln als Pfalzmeister und

Vizemeister in der Vielseitigkeit beim diesjährigen Turnier vom 3.-5. August 2018

v. r.: Oberbürgermeister Hansjörg Eger, Brigitte Seidler (Vorsitzende Pferdesportverbandes Pfalz)
Vize Jasmin Klemke, Ellen Leis,  Gioia Gatto, Leoni Fremgen, Anna Zorn, Beate Hemmer, Sophia Teresa Treubel, Angelika Kurz (RC Speyer), Geschäftsführerin PSV Dorothea Hirn

Bild: Helmfried Schneider

 

Zur Bildergalerie geht es --> hier

 

 

 

speyer-report.de - Veröffentlicht am Mittwoch, 08. August 2018 04:53 

Speyer. - Die erfolgreichen Reiterinnen: Siegerin Beate Hemmer, Vize Jasmin Klemke, beide vom RC Speyer, und Ellen Leis vom RFV Miesau als Dritte. Die Ehrung der neuen Meister am Samstagabend im Ludwigshof erfolgte durch den Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger sowie Brigitte Seidler, Vorsitzende des Pferdesportverbandes Pfalz e.V., und die RCS-Vorsitzende Angelika Kurz. Neben Glückwünschen an die Reiter und dem RC Speyer sprach der Oberbürgermeister seinen Dank aus an die Sponsoren, dem Hofgut Bonnet, den Reitsportlern und dem Parcourschef Andreas Hemmer, der mit seinem RCS-Team einen 2.080 Meter langen und interessanten Parcours aufbaute und damit die Durchführung der Qualifikation bis zum Bundes-Championat beim Reitturnier in Speyer ermöglichte.

 http://www.speyer-report.de/images/REITENeinzelbilder/HS2_8469.jpg

Beate Hemmer auf Get on Top 2

 

Als Pfalzmeister der Vielseitigkeitsreiter siegte Beate Hemmer, die mit „Get on Top 2“ antrat. Ihre Vereinskameradin Jasmin Klemke wurde Vizemeisterin. Sie hatte den Trakehner „Helmar 2“ gesattelt. Die beiden RCS-Amazonen holten den Pfalzmeistertitel mit den Disziplinen Dressur, Springen und Geländeprüfung. Den U 21 Nachwuchsmeisterschaft kombinierten Reit-Wettbewerb gewann die 19-jährige Anna Zorn vom RV Interaktiv und Kinderaktiv auf „Norana 2“ vor Leoni Fremgen vom RFV Zeiskam auf „Legendär 6“. Geritten wurde ebenfalls in drei Teilprüfungen.

 http://www.speyer-report.de/images/REITENeinzelbilder/HS2_8505.jpg

 Jasmin Klemke auf Helmar 2

 

Bei der Siegerehrung/Pfalzmeisterschaft Junioren und junge Reiter brillierte zuvor Sophia Teresa Treubel von den Pferdefreunden Fröhnerhof. Sie ritt mit „Chacco`s Black Spa“ der Konkurrenz davon. Den Vizemeister sicherte sich Gioia Gatto, auf „Inseltroll“ vom RFV Zeiskam. -Helmfried Schneider-

Vergrößerung per Klick - Artikel aus Die Rheinpfalz 6.8.2018
Vergrößerung per Klick - Artikel aus Die Rheinpfalz 6.8.2018

Weitere Ergebnisse sind zu finden unter https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/21423/-Speyer  

sowie in unserem internen Bericht --> hier (.pdf)


Vielseitigkeitstraining mit Kai Ruggaber

Aufgrund der großen Nachfrage gab es am Wochenende 21./22. Juli zusätzliche Geländetrainingstage für die Vielseitigkeitsreiter auf dem Ludwigshof. Für das Geländetraining konnte man den erfahrenen Lehrgangsleiter Kai Ruggaber (Reutlingen) gewinnen. Ein Pferdewirt mit klassischer Reitausbildung (Stensbeck), seine Erfolge bis CICO 3*, BW-Meister der Vielseititigkeitsreiter Junge Reiter 2017 und Teilnehmer bei der Junioren EM 2014.

Seine Geländeerfahrung nutzten nicht nur die Speyerer RC-Reitamazonen, sondern auch etliche auswärtige Sportreiterinnen nahmen das Angebot an. Voraussetzung: Die Pferde müssen die drei Grundgangarten gut beherrschen. Kai Ruggaber ging mit seinen Anforderungen gezielt auf die verschiedenen Wünsche der Teilnehmerinnen bei der anspruchsvoll präparierten Geländestrecke auf dem „Ludwigshof“ ein.


Sommerferienreitkurs 2 - Reithalle fest in Kinderhand

Die Teilnehmer des RC-Ferienkurses 2 mit ihren Teamleitern.
Die Teilnehmer des RC-Ferienkurses 2 mit ihren Teamleitern.

(hs) Jede Menge Spaß und Spiel hatten die Kids beim zweiten Sommerferien-Reitkurs auf dem Ludwigshof. Der gastgebende Reitclub Speyer veranstaltete erneut ein ganztägiges Betreuungsangebot mit den Pferden vom 16. bis 20. Juli 2018.

Für den reitpädagogischen Umgang war das RC-Leitungsteam mit der international reitenden Lisa Hemmer als Teamleiterin, unterstützt von den weiteren RC-Routiniers Laura, Nina, Samira und Sarah verantwortlich.

Geboten wurden fünf Tage „Rund ums Pferd“. Bei den Tagesaktivitäten lernten die begeisterten und wissbegierigen Jugendlichen, wie man die Vierbeiner richtig putzt, füttert, im Sattel sitzt oder das Führen des Pferdes. Auch  "dass man gemeinsam im Anschluss die Hufe" säubert merkte Helen weiter an, "und wie das Fell richtig gestriegelt wird," warf Merle gleich mit ein. "Ein kleiner geführter Ausritt," so Viktor der einzige Junge unter den Mitwirkenden. Wer würde nicht gerne auf dem Rücken eines Pferdes sitzen?
Da strahlte die siebenjährige Johanna,  „Freireiten ohne Sattel, das hat am meisten Spaß gemacht“, schwärmte sie und schwang sich auf den Schimmel Calle. „Das ist kein Pferd, sondern ein Pony“ antwortete im Gegenzug Jojo prompt schon fast fachmännisch.

Besonders umhegt und gepflegt mit vielen „Streicheleinheiten“ wurde das Maskottchen des Ferienkurses - "Pony-Oma Nicki“ (mit fast 40 Jahren)  meinte Miriam.  Auch auf der neunjährigen Donna, einem Norweger-Pferd, durften die Freizeitbeteiligten ihre ersten praktischen Erfahrungen sammeln.
Ein großer Bestandteil war auch die Bodenarbeit mit den Pferden. Sehr gefragt und geduldig war hier das „Urgestein bei den Schulpferden“ der Norweger Iwan.
Für das leibliche Wohl mit gemeinsamen Mittagessen und fortwährendem Obst- und Getränkeangebot war bestens gesorgt.

Ein Bad im See fehlte natürlich bei den hochsommerlichen Temperaturen nicht.

Die Pferde wurden wieder mit wasserlöslichen Farben in einer kunterbunten blumigen Vielfalt angemalt. Dies genoss sichtlich der kinderliebe 2005 geborene Wallach Lord, der größte unter den Schulpferden des Reitclubs.


Die kleine Abschlussvorstellung der erlebnisreichen Mitmachtage auf dem Reiterhof ließ die Herzen der Teilnehmergruppe noch einmal höher schlagen, als sie ihr frisch erworbenes Leistungsspektrum vor Geschwistern, Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden präsentieren konnten.

Ein Dankeschön geht an die beiden RC-Ferienteams, die die unterschiedlichen Altersklassen der Jugendlichen (von 7 bis 14 Jahren) kreativ und vielseitig mit Lern- und Übungsinhalten betreuten und somit eine wichtige Grundlage für den richtiges Umang mit dem Pferd und für das Reiten schafften, so eine anwesende Mutter.

Weitere Fotos von den Sommerferienkursen können Sie hier bewundern.



Sommerferienreitkurs 1 erfolgreich beendet

Die Teilnehmer des RC-Sommerferienkurses 1 und ihre Teamleiter
Die Teilnehmer des RC-Sommerferienkurses 1 und ihre Teamleiter

Pressemitteilung vom Sonntag, 1. Juli 2018

 

Ferien Reitkurs beim Reitclub Speyer: Gemeinsam den Umgang mit dem Pferd erlernen

Mama, ich wünsche mir ein Pony - ein Satz den wohl viele  Eltern schon oft von Ihren Kindern gehört haben.

Auch wenn dieser Wunsch nur in den seltensten Fällen erfüllt wird, tut die Bewegung neben und auf dem Pferd Kindern jeden Alters gut. Gerade beim Umgang mit dem  Pferd erlernen die Kinder spielerisch Verantwortungsbewusstsein, Respekt und Verständnis. So geschehen beim ersten Sommerferien - Reitkurs 2018 letzte Woche vom 25. - 29.06. unter der Betreuung von erfahrenen Reiterinnen wie Klara, Samira, Lilli und Sera vom Reitclub Speyer, die die Hilfen zur Hand gaben. Sie unterstützten dabei die Teamleiterin und Erzieherin Anne Pompilio-Hartz.

Die Mädchen im Alter von 8 bis 13 Jahren konnten erste Stallluft schnuppern. Die Sitzübungen auf den Pferden an der Longe sowohl mit Sattel als auch dem Voltigiergurt. Das Rückwärts auf dem Pferd sitzend zu reiten ergab dabei ein besonderes Gefühl.  Umgang mit den Pferden, das Putzen, Füttern, Satteln, Führen, Misten, all das gehört dazu. Dann das Erlernen auf dem Rücken der Pferde, den ersten geführten Ausritt. So konnten die Mädchen ihre Erfahrungen sammeln oder vorhandene Kenntnisse erweitern. Dies alles trägt mit dazu bei, den Umgang mit dem Pferd mit viel Spass langfristig zu erhalten. 

Es wurde gezeigt, wie man Sattel und Trense anlegt und danach durften die Mädchen es dann selber ausprobieren. Des weiteren wurde Sattelpflege durchgeführt und das Reinigen des Trensengebisses. All das gehört zu den täglichen Aufgaben, die die Mädchen auch gerne erfüllten. Voller Elan waren die Jugendlichen auf dem Ludwigshof bei der Sache, besonders ins Herz geschlossen hatten sie unter den Schulpferden "Lord". Der kinderliebe Lord genoss die umhegende Pflege so richtig. Die Pferde wurden täglich von den Kindern geputzt und besonders zur Abschlussaufführung am Freitag schön herausgeputzt und mit Fingerfarben (mit Wasser leicht zu entfernen) bemalt. 

Bei der Abschlussveranstaltung des Kurses im Beisein von Omas, Onkels, Tanten, Geschwistern und den Eltern zeigten die Mädchen  das erlernte Können eindrucksvoll auf den Rücken der Pferde. An der Longe liefen die Schulpferde des Reitclubs Luke und Iwan und zum Führen wurden Dino und Donna eingesetzt.  Das Strahlen der Kinderaugen und das Lachen bei den einzelnen Übungen wie Gleichgewichtsgefühl,  Geschicklichkeit waren im Fokus mit dem Partner Pferd faszinierend, so ein Besucher bei der Vorstellung.

 

Der nächste Sommerferien - Reitkurs des Reitclubs Speyer findet vom 16. - 20.07.2018 statt.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular.


Erfolgreiche Amazonen


Dino
Dino
Calle
Calle

Willkommen im Team !

 

Das sind unsere zwei neuen Schulpferde Dino und Calle.

Beide kommen aus Spanien und haben bei uns ein neues Zuhause gefunden.

Danke an die Mitglieder, die durch ihre Spenden geholfen haben, die beiden zu uns zu holen.
Die tollen Bilder hat die liebe Karina gemacht.

 

Weitere Bilder gibt's in der Schulpferdegalerie.

 

 



„Volle Power -

Mit Vollgas in den Frühling“

 

Unter diesem Motto startete die diesjährige Osterrallye am 31. März unter der Leitung von Jugendwartin Annabelle.

 

Bei herrlichem Sonnenschein machten sich zahlreiche Teams, bewaffnet mit Handy und App, mit Ihren Rössern auf den Weg, um diverse Aufgaben zum Thema Sommer zu lösen.

Mit dieser Aktion wurde endgültig ein Schlussstrich unter diesen Winter gezogen und die Freiluftsaison eingeläutet.

 



Mitgliederversammlung am 17. März 2018

Pünktlich um 19 h begrüßte die erste Vorsitzende Angelika Kurz die anwesenden Mitglieder, welche der erforderlichen Anzahl zur Beschlussfähigkeit entsprach.

Gemäß der Tagesordnung aus der Einladung  (.pdf) wurde das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 24.3.2017 verlesen und genehmigt. Einen Bericht über die Geschehen im Jahr 2017 erstattete die zweite Vorsitzende Jasmin Klemke. Nach

Vorstellung des vorläufigen Kassenberichts und der Stellungnahme der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet, unter Enthaltung des gesamten Vorstandes. Bei dieser Gelegenheit empfahl der Kassenprüfer einen Antrag auf einen Ersatz-Kassenprüfer zu überdenken.

Aus persönlichen Gründen ruht derzeit der Stallwart in Besetzung mit Christian Bialek. Diese Funktion wird bis auf Weiteres kommissarisch von Franziska Häusler ausgeführt. Aus gesundheitlichen Gründen wird der bisherige Kassenwart Bruni Müller diese Funktion nicht weiter erfüllen. In diesem Zusammenhang wird neu Markus Hartmann als Kassenwart und Doris Bonnet als Schriftführer für den Verein zuständig sein. Um weiter aufgrund der fehlenden Besetzung von Wirtschafts- und Anlagenwart beschlussfähig zu sein, wurden zwei weitere Beisitzer vorgeschlagen und gewählt. Monika Pompilio und Marie-Helene Rieger-Pflanz nahmen diese Wahl an.

Des Weiteren wurde beschlossen die Mitgliedsbeiträge und die Anzahl der Arbeitsstunden zu belassen, jedoch den Betrag für nicht geleistete Arbeitsstunden von EUR 16,- auf EUR 20, zu erhöhen.

Unter Verschiedenes wurde u. a. über den Status Quo der noch zu besetzenden Stelle eines weiteren Reitlehrers, welche ad Interim von Jasmin Klemke ausgefüllt wird, und über eine derzeitige Überprüfung der Satzung informiert.

Die Versammlung endete um 21.40 h.

 


Geländeturnier wurde zum Hallenturnier

Am Sonntag, den 4. März 2018 fand das erste Turnier des Jahres auf dem Gelände des Reitclubs Speyer auf dem Ludwigshof statt. Aufgrund der Wetterlage und des Hochwassers musste das Turnier von der Geländestrecke in die Halle verlegt werden, welches vor allem für Parcourschef Andreas Hemmer und die Reiter eine weitere Herausforderung war.

 

Impressionen aus der Reithalle:

 


 

 

Die Ergebnisse der einzelnen Wettbewerbe können auf der Website der FN eingesehen werden.

Hier geht es zu den FN-Erfolgsdaten.

 



Trainingstage 24./25. Februar 2018


Ein voller Erfolg - Lehrgang mit Hallengeländeritt vom 2. - 4. Februar 2018

Unter der Leitung von Andreas Hemmer (ETH Sportpferde und Sportwart des RC Speyer) fand am Wochenende ein Lehrgang auf E-/A- /L-Niveau statt. Zum Training am Freitag und Samstag waren die Plätze mit 34 Teilnehmern schnell vergeben. Auch das Parcoursreiten am

Sonntag fand mit 44 Anmeldungen und der anspruchsvollen Gestaltung des Parcours mit Hindernissen von Andreas Hemmer großen Anklang. Mehr Information finden Sie im folgenden Artikel aus dem Speyer-Report sowie weitere Impressionen in der Fotogalerie. 



Neukonzept Reitclub Speyer

Am 20.12.2017 informierte der Vorstand alle Mitglieder, Freunde und Förderer über Hintergründe bereits eingeleiteter Veränderungen sowie über zukünftige Strukturen und Konzepte. Als Ziel setzt sich der Reitclub Speyer die klassische, reelle Ausbildung von Pferd und Reiter mit artgerechter moderner Pferdehaltung. Schwerpunkt im Moment ist die Qualität der Reitausbildung zu erhöhen, die Auslastung des Schulbetriebes zu verbessern und eine solide Grundausbildung für Anfänger sowie eine Förderung von Fortgeschrittenen zu ermöglichen. Dem Reitclub Speyer stehen eine Reithalle, eine Freilufthalle, eine kleine Bewegungshalle und diverse Reitplätze zur Verfügung. Ein See und wunderschöne Reitwege liegen direkt vor der Tür. Und nicht zuletzt ein Pensionsbetrieb mit vielen Koppeln und Paddocks. Einen Einblick in das vorgestellte Konzept finden Sie hier (.pfd)



Archiv 2016:

Turnier


Die neuesten Meldungen und weitere Bilder gibt es auf unserer Facebook-Seite.